25.05.2021 16:51 |

Unsere EURO-Stars

Pavao Pervan: Der Verbissene

Er war nie in einer Akademie und nie in einer Nachwuchsauswahl, hat es aber zur EURO und zu einem Champions-League-Klub geschafft: Der verbissene Pavao Pervan, der Anfeindungen liebt und Niederlagen hasst!

„Ich lasse selbst meine Frau niemals gewinnen“, hasst er es zu verlieren. Umgekehrt liebt er es, wenn ihn gegnerische Fans im Stadion aufs Übelste beleidigen. O-Ton: „Sogar wenn sie mich anspucken. Ich sehe das als größte Wertschätzung, weil ich dann weiß, dass ich es bin, der dem Sieg ihrer Mannschaft im Weg steht!“ Pavao Pervan! Der heute sein Tor so beschützen will wie einst seine kleine Schwester. „Ich war ein strenger Bruder, hatte nicht immer die richtigen Methoden, es aber stets gut gemeint“, so der 33-Jährige. Der in Wien schon damals davon träumte, Profi zu werden. Den Austria-Profis täglich vom Schulgelände aus beim Training zusah: „Ich wollte wie sie auf der anderen Seite des Zauns stehen.“

Hyperaktiver Knirps
Er, der hyperaktive Knirps, dessen bosnische Eltern mit nichts nach Wien gekommen waren, sich täglich abstrampelten, um die Familie über Wasser zu halten. „Ich habe früh gelernt, dass man kämpfen muss“, sagt er nachdenklich: „Das ist wohl der Grund, warum ich nicht verlieren kann, so verbissen bin!“ Und weiter: „Wenn ich daheim einmal nichts mach, hab ich immer das Gefühl, dass wer anderer genau in diesem Moment hart arbeitet, um mir den Job wegzunehmen!“

Weshalb der Wolfsburg-Legionär sogar während einer Covid-Infektion in Heimquarantäne trainierte. Umgekehrt hatte er als Nachwuchskeeper bis zu seinem 16. Lebensjahr kein professionelles Training gekannt: „Ich war nie in einer Akademie, nie in einer Auswahl - trotzdem bin ich jetzt bei der EURO und bei einem Champions-League-Klub - ich hoffe, dass das anderen Mut macht, denen es heute so geht wie mir damals“, sagt der Wiener, der nach Stationen in Lustenau und beim LASK den Sprung ins Ausland geschafft hat. Und dem es bis heute auch Freude macht, wenn ein hammerharter Schuss in seinem Gesicht oder zwischen seinen Beinen landet. Begründung: „Weil dann ist der Ball nicht im Tor.“

Steckbrief Pavao Pervan

Geboren: 13. November 1987 in Livno (Bosnien-Herzegowina)
Aktueller Verein: VfL Wolfsburg
Vergangene Vereine: FC Lustenau (2007-2010), FC Pasching (2010), LASK (2010-2018)
Größter Erfolg: Aufstieg mit LASK in Bundesliga 2017
Nationalteam: 7 Länderspiele

Georg Leblhuber
Georg Leblhuber
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)