07.05.2021 08:58 |

Tolles Shooting

Toni Garrn nackt und mit Babybauch in der „Vogue“

Schon im März hat Toni Garrn in der „Vogue Germany“ ihre Schwangerschaft verkündet. Jetzt spricht die deutsche Model-Schönheit mit dem Modemagazin erneut über ihre Schwangerschaft - und ließ für das Fotoshooting mit Babybauch alle Hüllen fallen.

Fotografin Camilla Akrans setzte Toni Garrn für die Fotos, die wie das Interview in der Doppelausgabe Mai/Juni der deutschen „Vogue“ erscheinen, wundervoll in Szene. Und dennoch war das Shooting eine neue Erfahrung für die Model-Schönheit.

„Diesmal war wirklich alles anders“
„Ich hatte schon Tausende Shootings, aber diesmal war wirklich alles anders“, verriet die 28-Jährige, die bereits im achten Monat schwanger ist, im Interview. „Als Model überlasse ich den kreativen Part meist den anderen und bin offen für alle Ideen. Das ist schließlich mein Job. Diesmal hatte ich jedoch das Bedürfnis, mich mehr einzubringen. Schließlich ging es nicht einfach nur um meinen Bauch, sondern um mein Kind.“ 

Außerdem sei für sie neu gewesen, „den Bauch rauszustrecken, statt vorteilhafte Posen einzunehmen“.

Toni Garrn spricht auch über intime Themen
Doch Garrn ist es auch wichtig, darüber zu sprechen, dass eine Schwangerschaft nicht nur schöne Seiten hat. „Ich weinte ohne Grund, war bereits um 18 Uhr unfassbar müde und musste mitten in der Nacht etwas essen.“ Ihr Ehemann Alex Pettyfer sei in diesen Momenten „aus dem Bett“ gesprungen, um ihr Salzstangen zu holen. „Das half gegen die schlimme Übelkeit.“ 

Sie habe aber auch körperliche Veränderungen festgestellt, so Garrn. „Meine Brüste fühlten sich plötzlich ebenfalls nicht mehr an wie meine eigenen. Sie wurden sofort sehr groß und haben unglaublich geschmerzt. Das ist ein sehr intimes Thema, doch ich finde es wichtig, auch über die weniger schönen Seiten des Schwanger seins zu sprechen. Das habe ich etwa auf Instagram getan."

Babyname bleibt vorerst geheim
Einen Babynamen haben Garrn und Pettyfer bereits gefunden, plauderte das Model zudem aus. „Alex und ich hatten beide schon vor der Schwangerschaft eine Liste mit Vornamen, die uns gefallen. Ausgewählt haben wir den, der auf beiden Listen stand“, verriet Garrn. Aber auf welchen Namen die Wahl gefallen ist, „bleibt erst mal unser Geheimnis“.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 19. Juni 2021
Wetter Symbol