Drogensumpf

Belastungszeuge gegen Zahnarzt (58) in U-Haft

Jener Zahnarzt, gegen den die Staatsanwaltschaft Linz wegen des Verdachts der Suchtgift-Weitergabe an drei minderjährige Mädchen ermittelt, wurde auf freiem Fuß angezeigt. Die Gesundheitsbehörde des Landes prüft nun einen vorläufigen Entzug der Berufsberechtigung. Der Anwalt des Verdächtigen vermutet eine Intrige.

Dem Linzer Promi-Zahnarzt wird vorgeworfen, seinem Lehrmädchen (16) und deren Freundinnen (14, 17) seit August 2020 eine seiner Wohnungen für Drogen-Partys zur Verfügung gestellt zu haben. Neben Cannabiskraut sollen auch Ecstasy, Kokain und Speed konsumiert worden sein. Die Polizei wurde bei einer Hausdurchsuchung fündig.

Mädchen „mit Drogen ernähren“
Belastet wird der 58-Jährige vor allem von einem 18-Jährigen aus Bad Ischl, der an den Partys teilgenommen haben soll, sich auch als Patient behandeln ließ und dem Arzt als Lohn angeblich 30 Gramm Speed gab. Im Zuge seiner Einvernahme wegen angeblichen Drogenhandels bezeichnete er den Zahnmediziner als „pädophiles Arschloch“, das teilweise erst 14-jährige Mädchen „mit verschiedensten Drogen ernähren würde, weil er die Kohle dafür hat“.

Zitat Icon

Dieser Belastungszeuge ist höchst fragwürdig. Denn mein Mandant hat eine Jugendliche mühsam aus den Fängen eines szenebekannten Drogenlieferanten herausgelöst.

Dr. Lorenz Kirschner, Rechtsanwalt des verdächtigen Zahnarztes

Auch Gesundheitsbehörde prüft
„Dieser Belastungszeuge sitzt in U-Haft und würde alles sagen, um seine Lage zu verbessern“, glaubt Lorenz Kirschner, Anwalt des Arztes, und relativiert: „Mein Mandant konsumiert legales CBD-Gras, das er gratis an Jugendliche weitergegeben hat, damit sie keine verbotenen Suchtmittel konsumieren, sondern etwas ,Cooles’.

Seit Montag prüft auch die Gesundheitsbehörde des Landes, ob dem Verdächtigen seine Berufsbewilligung vorläufig aberkannt werden sollte.

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol