Strategie überarbeitet

Neuer Chef verpasst Hypo OÖ „Runderneuerung“

Bei den Spareinlagen wurde erstmals die Eine-Milliarde-Euro-Marke übertrumpft, Wertpapiere und Aktien sind gefragter - zufrieden zog Hypo-OÖ-Generaldirektor Klaus Kumpfmüller über 2020 Bilanz. Der neue Chef verpasst dem Geldinstitut eine „Runderneuerung“.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Seit dem 10. August des Vorjahres hält Klaus Kumpfmüller das Steuer bei der Hypo Oberösterreich in der Hand, ist Chef von 425 Mitarbeitern. „Schneller, schlagkräftiger und kompetenter“ soll das von Linz aus agierende Geldinstitut auftreten, dem er eine „Runderneuerung“ verpasst. Eines der Ziele, das dabei klar formuliert wurde, lautet Wachstum.

„Wir wollen profitabler werden - das soll durch mehr Kundengeschäft gelingen und nicht durch Kostenreduktion“, betont der Generaldirektor der Hypo OÖ, deren Jahresüberschuss vor Steuern 2020 auf 10,8 Millionen Euro zurückging, und die drei Millionen € an ihre Eigentümer ausbezahlte.

„Wettbewerb belebt das Geschäft“
Neben Wohnbaufinanzierungen und dem Fokus auf Ärzte und Freiberufler nimmt die Bank nun auch kleine und mittelgroße Firmen ins Visier. „Wettbewerb belebt das Geschäft“, sagt Kumpfmüller.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Jänner 2022
Wetter Symbol