Pandemie geschuldet

Liverpool verbuchte 53 Millionen Euro Verlust

Der englische Vorjahres-Meister FC Liverpool hat im vergangenen Geschäftsjahr einen Verlust vor Steuern in Höhe von umgerechnet rund 53 Millionen Euro (46,1 Millionen Pfund) verbucht! Das sei vor allem den Einbußen aufgrund der Pandemie geschuldet, gab der Klub am Dienstag bekannt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Besonders bei Medieneinnahmen und Eintrittsgeldern verzeichnete Liverpool einen deutlichen Rückgang. Das Geschäftsjahr endete im Mai 2020, drei Monate nach Beginn der Corona-Krise in England - für die anschließende Finanz-Periode dürfte das Ergebnis naturgemäß ein ordentliches Stück trister ausschauen ...

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 25. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)