Champions League

BVB unterliegt ManCity, bleibt aber noch am Leben!

Knapp, aber doch: Englands Fast-Meister Manchester City hat in der Champions League beim 2:1 gegen Borussia Dortmund zwar nicht zu glänzen vermocht, man geht aber trotzdem mit einer Führung ins Viertelfinal-Rückspiel am kommenden Mittwoch.

ManCity begann gegen Dortmund ohne echten Stürmer - mit dem kreativen, aber wirkungslosen Bernardo Silva an vorderster Front. Dortmund startete gut, hielt das Spiel offen, ein Ballverlust von Emre Can ermöglichte City aber das 1:0. Phil Foden und Riyad Mahrez setzten Kevin De Bruyne ein, der aus kurzer Distanz abschloss (19.). Ein Elfmeter für Englands Fast-Meister wurde mithilfe von Video-Bildern - Rodri war ohne Foul von Can zu Boden gegangen (29.) - zurückgenommen. Ein Dortmund-Treffer von Jude Bellingham, der City-Torhüter Ederson den Ball abgeluchst hatte, zählte wegen Foulspiels nicht (38.).

Nach Seitenwechsel prüfte auch Erling Haaland erstmals Ederson (48.). Der Norweger blieb zwar zum ersten Mal in dieser Champions-League-Saison ohne Torerfolg (zehn Treffer in sieben Einsätzen), leistete im Finish aber die Vorarbeit zum 1:1 durch Marco Reus (84.). Es war Citys erster Gegentreffer in der Champions League nach davor sieben Zu-Null-Spielen. Foden gelang in der 90. Minute nach Flanke von De Bruyne, die ihm Ilkay Gündogan zurechtgelegt hatte, noch das 2:1 für den Favoriten. Das Auswärtstor lässt Dortmund, in der Liga nur Fünfter, aber immer noch vom ersten Champions-League-Halbfinale seit dem Final-Einzug 2013 träumen.

City muss im Rückspiel auf der Hut sein, um trotz seiner Supersaison nicht zum vierten Mal in Folge im Viertelfinale die Koffer packen zu müssen - und neuerlich den seit Jahren angestrebten Titel in der Königsklasse zu verpassen. Die bisher einzige Halbfinal-Teilnahme datiert aus dem Jahr 2016. Das Starensemble von Pep Guardiola hat 27 seiner vergangenen 28 Pflichtspiele gewonnen, hat die historische Chance, neben Liga und Champions League mit FA- und Ligacup vier Titel in einer Saison zu holen. Bei einem Aus gegen Dortmund wäre aber selbst die bevorstehende dritte Meisterkrönung in den vergangenen vier Jahren nur ein schwacher Trost.

Die Viertelfinale der Champions League:
Dienstag
Real Madrid - FC Liverpool 3:1 (2:0)
Madrid
Tore: Vinicius jr. (27., 65.), Asensio (36.) bzw. Salah (51.)

Manchester City - Borussia Dortmund 2:1 (1:0)
Manchester
Tore: De Bruyne (19.), Foden (90.) bzw. Reus (84.)

Mittwoch
FC Bayern - Paris St.-Germain (21 Uhr)
FC Porto - FC Chelsea (21 Uhr)

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten