04.04.2021 11:15 |

Präparierte Köder

Giftfallen für Hunde: „Kopfgeld“ ausgesetzt

Das tödliche Treiben unbekannter Hundehasser in Wien und Niederösterreich nimmt kein Ende: Nachdem in den vergangenen Wochen erst (wie berichtet) mindestens vier Fellnasen qualvoll an ausgelegten Giftködern verendet sind, warnen Besitzer und Vereine aktuell vor einem weißen Pulver, dass rund um Auslaufzonen und beliebte Spazierwege ausgestreut wird.

Erst legten die skrupellosen Tierhasser ihre tödlichen Fallen „nur“ in einigen Bezirken Wiens aus – mittlerweile tauchen die Giftköder aber in der gesamten Stadt und auch über die Grenzen nach Niederösterreich auf. Zudem häufen sich seit Tagen die Meldungen von Hundebesitzern über ein weißes Pulver, dass beinahe im gesamten Stadtgebiet an Hundeauslaufzonen oder an beliebten Spazier-Routen ausgestreut wurde.

Die Auswertung Dutzender Proben, die von alarmierten Polizei-Beamten mitgenommen und an Labors übergeben wurden, sind noch ausständig.

Spendenkonto eingerichtet
Nachdem kürzlich erst vier Vierbeiner qualvoll verenden mussten, wurde auf Facebook die Privat-Initiative „Beschützen wir unsere Lieblinge“ gestartet und ein Spendenkonto eingerichtet. Geld, das zum einen in Behandlungskosten für betroffene Hunde, aber auch in die Jagd auf den oder die Tierhasser fließt. So kam mittlerweile gar ein Kopfgeld über 3500 Euro zusammen, um den Täter zu entlarven.

Klaus Loibnegger
Klaus Loibnegger
Philipp Stewart
Philipp Stewart
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 14. April 2021
Wetter Symbol