02.04.2021 06:16 |

Abgelegene Regionen

Auch im Bus wird auf Corona getestet

Das Land Kärnten setzt einen weiteren Schritt, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen: Seit Donnerstag sind in Kärnten drei Busse im Einsatz, die auch in abgelegenen Regionen Testmöglichkeiten bieten. Mit dieser zusätzlichen Maßnahme will man pro Woche gut ein Drittel der Bevölkerung testen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„In Kärnten gibt es eine hohe Testbereitschaft, und dank der Busse können wir den Menschen noch zusätzliche Möglichkeiten anbieten“, waren sich Landeshauptmann Peter Kaiser, Gesundheitsreferentin Beate Prettner und Landesrat Sebastian Schuschnig bei der Präsentation einig.

Drei Test-Busse
Und so funktioniert das neue System: In Ober-, Mittel- und Unterkärnten werden die drei Busse in verschiedenen Gemeinden abwechselnd vor- und nachmittags stehen. „Anmelden kann man sich über oesterreich-testet.at - und auf der Internetseite des Roten Kreuzes findet man auch einen genauen Plan, wann und wo ein Bus steht“, erklärt der stellvertretende Landesrettungskommandant Klaus Pabautz.

Tests in Corona-Hotspots
Auch bei Gefahr im Verzug sei man mit den neuen Bussen flexibler und könne Leute bei Corona-Hotspots testen. Zusätzlich zu den bereits bestehenden Testangeboten soll es mit den Bussen nun möglich sein, gut ein Drittel der Bevölkerung pro Woche zu testen. Wohnzimmertests und ähnliches seien dabei nicht berücksichtigt.

Pro Bus können gut 300 Personen am Tag getestet werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Dorian Wiedergut
Dorian Wiedergut
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)