25.12.2010 12:45 |

Wütender Diego

Maradona droht Verbandspräsident mit Klage

Diego Maradona sorgt auch zu Weihnachten für Schlagzeilen: Argentiniens Fußball-Legende hat dem Verbandspräsidenten in seiner Heimat, Julio Grondona (im Bild rechts), mit einer Klage gedroht. Der ehemalige Weltklassespieler sagte in einem Interview mit der argentinischen Tageszeitung "Clarin", Grondona habe falsche Informationen über angebliche Alkohol- und Drogenprobleme Maradonas in Umlauf gebracht.

"Ich werde nicht lange fackeln. Ich werde mich mit meinen Anwälten treffen, um eine Klage vorzubereiten, nach allem, was er gesagt hat. Er hat den Verstand verloren", gab Maradona in "Clarin" zu Protokoll.

Grondona, der auch Senior-Vizepräsident des Fußball-Weltverbandes FIFA ist, hatte zuletzt gegenüber Medien erklärt, dass Maradona überaus labil sei. "Einen Tag liebt er dich, am nächsten hasst er dich. Dafür gibt es Gründe, die wir alle kennen", spielte der 79-Jährige auf die Suchtprobleme von Maradona in der Vergangenheit an.

Maradona wies diese Anschuldigungen aufs Schärfste zurück. "Ich habe seit sechs Jahren nichts genommen, nicht einmal ein Glas Wein getrunken", betonte der 50-Jährige, der seit der Nichtverlängerung seines Teamchef-Vertrages im Sommer nach Argentiniens WM-Viertelfinal-Out in Südafrika im Dauerclinch mit Grondona liegt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 05. Dezember 2020
Wetter Symbol

Sportwetten