Hilferufe gehört

Feuerwehrmann wurde für Nachbarin zum Retter

Ein unglücklicher Sturz in der Wohnung brachte eine 72-jährige Frau am Sonntagabend im oberösterreichischen Traun in eine verzweifelte Lage. Sie konnte nicht mehr aufstehen und erreichte das Telefon nicht. Nach mehr als einer Stunde hörte ein Nachbar Rufe, er alarmierte die Einsatzkräfte.

„Ich bin von einem Feuerwehrkurs heimgekommen und habe die Wehlaute gehört“, sagt Martin Gandler (27) aus Traun. Der Staplerfahrer wusste erst nicht, woher sie kamen. Er lotete aus, bis er sicher war, dass diese von der Nachbarin im Erdgeschoß stammten. „Ich habe dann über ein gekipptes Fenster zu ihr gesprochen, sie war ganz verzweifelt und hatte Schmerzen“, so Gandler, der die Seniorin beruhigte und die Rettungskette in Gang setzte.

„Gutes Gefühl“
Die Frau war massiv erleichtert, als Hilfe kam. Binnen Minuten trafen Polizei, Rettung und Gandlers Kameraden von der Feuerwehr Traun vor Ort ein. „Wir sind durchs Fenster in die Wohnung gestiegen“, sagt Einsatzleiter Richard Ehrmann. Die Verletzte wurde ins UKH Linz gebracht. Gandler: „Es ist ein gutes Gefühl, wenn man helfen konnte.“

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 23. September 2021
Wetter Symbol