11.03.2021 13:00 |

An Volksschule

Lieferengpässe bei den Schnell-Tests

Weil an zwei Tagen zu wenig Tests geliefert wurden, konnten die Schüler der Volksschule St. Jakob am Thurn keinen Abstrich machen.

Bei einigen Eltern an der Volksschule St. Jakob am Thurn im Tennengau gehen derzeit die Wogen hoch: Weil in den vergangenen zwei Wochen zu wenige Testkits geliefert worden waren, konnten die Kinder an einem Montag und einem Mittwoch keinen Corona-Abstrich machen. Unterrichtet wurde laut Angaben einer besorgten Mutter, die anonym bleiben möchte, aber trotzdem in den Klassenzimmern. Direktorin Judith Haas will davon jedoch nichts wissen: „Ja, es musste nachgeliefert werden, aber es wurden immer alle Kinder getestet.“

Sie könne die Aufregung der Erziehungsberechtigten nicht verstehen, niemand habe sich bei ihr darüber beschwert. In einem Informationsschreiben werde sie sich nun an die Eltern wenden und die Situation aufklären. Auch in der Bildungsdirektion streitet man ab, zu wenig Tests an die Volksschule geliefert zu haben. „Das passierte nur einmal in der allerersten Schulwoche, in der getestet wurde. Da gab es zu wenige Testkits an einer Volksschule im Lungau“, berichtet Eva Engelsberger von der Bildungsdirektion. Bei Engpässen können sich Schulen jederzeit melden, es seien genug Tests auf Lager.

Stephanie Angerer
Stephanie Angerer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 18. Juni 2021
Wetter Symbol