23.02.2021 14:04 |

Opfern Geld angeboten

Buben missbraucht: Sechs Jahre Haft für Salzburger

Ein 63-jähriger Salzburger ist am Dienstag bei einem Prozess am Landesgericht Salzburg mit schweren Vorwürfen konfrontiert worden: Der Pensionist soll vor rund 20 Jahren drei damals unmündige Buben in der Stadt Salzburg wiederholt sexuell schwer missbraucht haben. Zu den Übergriffen war es dann in einem Waldstück und in seiner Wohnung gekommen. Letztlich schenkte das Gericht den Opfern Glauben und sprach den Triebtäter schuldig. Rechtskräftig!

Der Beschuldigte soll die Taten in den Jahren 1998 bis 2004 begangen haben. Der Staatsanwaltschaft zufolge nahm er zu den Buben vorwiegend in einem Park in der Stadt Salzburg Kontakt auf. Die Kinder waren in diesem Zeitraum elf bis 14 Jahre alt.

Um sie gefügig zu machen, soll ihnen der Salzburger Geld angeboten haben. Laut Anklage habe er von seinen Opfern auch Nacktfotos angefertigt. Zu den Fotos, die Ermittler bei ihm sichergestellt hatten, zeigte er sich geständig, einen sexuellen Missbrauch stellte der Angekagte aber in Abrede.

U-Haft nach weiterem Übergriff
Jahrelang war der Fall den Behörden nicht bekannt. Der Pensionist wurde schließlich im Mai 2020 in Untersuchungshaft genommen, nachdem er im Jahr 2019 versucht haben soll, einen weiteren unmündigen Buben sexuell zu missbrauchen. Letztlich erfolgte eine anklagekonforme Verurteilung zu sechs Jahren Freiheitsstrafe. Das Urteil nahm der Mann laut Gerichtssprecher Peter Egger an.

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. März 2021
Wetter Symbol