18.02.2021 10:21 |

Brignone als Pechvogel

Frust-Schrei! Heim-WM wird zum großen Albtraum

Federica Brignone ist der große Pechvogel bei der Ski-Weltmeisterschaft in Cortina: Nach den Enttäuschungen der vergangenen Tage schied die Italienerin am Donnerstag beim Riesentorlauf als große Medaillenfavoritin aus.

Die Heim-WM wird für Brignone zum Albtraum! Im RTL-Mittelteil rutschte sie bei einem Übergang über den Innenski weg. Wenig später stand sie neben dem Kurs. Ein lauter Frust-Schrei war die Folge.

Und das ist kein Wunder: Denn Brignone gehörte zu den Favoritinnen auf eine Medaille. Doch es passt zu ihrer verkorksten WM. Zum Start gab es nur Platz zehn im Super-G. In der Kombination schied sie als Führende nach dem Super-G bereits kurz nach dem Start im Slalom aus.

Zu allem Überfluss herrschte auch nach dem Parallelrennen großer Frust. „Ich bin wirklich verärgert. Das ist nicht fair“, tobte die Italienerin, die sich im Viertelfinale ihrer Landsfrau und späteren Co-Weltmeisterin Marta Bassino geschlagen geben musste.

Mario Drexler
Mario Drexler
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 18. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten