09.02.2021 08:11 |

Einigung in der Küche

Wolff: Das hätte Niki zu Hamilton-Vertrag gesagt

Mercedes-Teamchef Toto Wolff fragt sich immer noch in vielen Fällen, was sein guter Freund, die 2019 verstorbene Formel-1-Legende Niki Lauda, ihm raten würde. So auch bei der Vertragsverlängerung von Weltmeister Lewis Hamilton. Wolff ließ im interview mit dem TV-Sender RTL auch durchklingen, dass die Verhandlungen mit Hamilton und dessen neuen Vertrag sich wegen Coronavirus-Infektionen auf beiden Seiten in die Länge gezogen haben.

„Es war immer klar, das wir weiter tun wollen. Das haben wir schon das ganze Jahr besprochen. Es gab kein Worst-Case-Szenario. Die Zielsetzung war, dass wir uns zwischen den beiden Bahrain-Rennen zusammensetzen, aber das ging ja aus den bekannten Gründen nicht“, erzählte der Mercedes-Boss über die Vertragsverhandlungen. Hamilton und Wolff erkrankten beide am Coronavirus, zuerst der Pilot, dann der Teamchef.

Veränderte Bedingungen
Wolff sprach ehrlich über die veränderten Bedingungen: „Das Küchengespräch hat über Zoom stattgefunden. Das ist der dritte Vertrag von Lewis. Wir haben über Weihnachten und Neujahr verhandelt. Im Anbetracht dessen war die Zeit, in der sich die beiden Seiten auf den Vertrag konzentriert hatten, ganz kurz. Der Einjahresvertrag war eine beidseitige Entscheidung.“ Der Grund: 2022 kommt ein völlig neues Reglement mit Cost-Cap.  „Da werden wir uns früher zusammensetzen“, versprach Wolff.

Niki ist immer dabei
„Niki ist immer dabei, wenn es um Situationen geht, wo ich seinen Rat gewollt hätte. Und auch in diesem Fall habe ich mich gefragt: 'Was hätte der Niki gesagt?' Niki hatte ja beide „Kapperl“ draufgehabt. Das des Fahrers und das des Teamleaders. Er hätte gesagt: ‘Lewis ist der beste Fahrer und er passt zu Mercedes und diese Kombination müsste man versuchen, um jeden Preis weiterzuverfolgen‘. Sorry, nicht um jeden Preis - korrigierte sich Wolff - sondern ‘im Sinne einer sportlich guten Zukunft für ihn und das Team‘“.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 25. Februar 2021
Wetter Symbol

Sportwetten