22.12.2020 07:00 |

Knapp vor Skistart

Gezerre um verpflichtende FFP2-Masken in Gondeln

Einheimische freuen sich auf Weihnachtsferien auf der Skipiste, die Pflicht für eine FFP2-Maske in den Gondeln blieb bis zuletzt unklar. Die Tiroler Seilbahner hoffen, dass die „praxisferne Schikane“ noch kippt.

Die Erleichterung unter den Seilbahnbetreibern war groß, als Freitagmittag die Nachricht kam, dass sie trotz Lockdown am 24. Dezember starten und über den 26. Dezember hinaus offenhalten dürfen. Doch das verpflichtende Tragen einer FFP2-Maske in Gondeln sorgt für Kopfzerbrechen und zig interne Sitzungen. Das zeigte am Montagvormittag der „Krone“-Rundruf bei etlichen Bergbahnchefs.

Doch noch Kehrtwende?
Im Lauf des Tages dann die Hoffnung auf eine Kehrtwende: Auf immensen Druck der westlichen Bundesländer und nach einem heftigen Ringen hinter den Kulissen schien die Pflicht für FFP2-Masken doch noch zu kippen, zitierten Medien das Umfeld von Vizekanzler Werner Kogler (Grüne). Eine offizielle Bestätigung dafür gab es vorerst nicht. „Ich kann erst urteilen, wenn die Verordnung vorliegt“, teilte Seilbahner-Obmann Franz Hörl am Nachmittag der „Krone“ mit.

„Sachgrundlage fehlt“
Das Unverständnis ist groß: „Für solche Masken in Gondeln fehlt einfach die Sachgrundlage. Da müssten in U-Bahnen längst solche Masken verpflichtend sein“, ärgert sich Meinrad Wilfling, Vorstand der Mayrhofner Bergbahnen. Genervt auch Hansjörg Kogler (Skiwelt bzw. Bergbahn Westendorf): „Bei Regen und Schnee ist die Maske nach zwei Fahrten nass und verliert den Zweck. Und auch wenn man sie nur in den Gondeln trägt, wird sie feucht. Keine Familie hat eine 50er-Packung dabei.“ Erst im September organisierte Kogler für die Bergbahnen die Bestellung von Millionen Schlauchtüchern - alles obsolet, oder nicht?

Kontrollproblem
Generell bezweifeln die Seilbahner die Kontrollierbarkeit durch Mitarbeiter. Es sei nicht auf Anhieb erkennbar, ob es sich um FFP2-Masken handle oder nicht. In Kitzbühel will man auf jeden Fall vorbereitet sein: Großbestellungen laufen, für 2,50 Euro soll es im Fall des Falles FFP2-Masken an den Kassen geben.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Montag, 27. September 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
14° / 22°
bedeckt
12° / 21°
stark bewölkt
13° / 20°
stark bewölkt
12° / 21°
stark bewölkt
14° / 23°
stark bewölkt