15.12.2020 10:06 |

Expertenrunde berät

Feuer könnte zum Schutz des Schilfgürtels dienen

Der Klimawandel geht auch am Schilfgürtel rund um den Neusiedler See nicht spurlos vorüber. Sowohl der Natur- und der Artenschutz, wie auch die Schilfernte-Betrieb müssen sich an die neuen Rahmenbedingungen anpassen. Ein seit 2018 laufendes EU-Projekt zum Erhalt des Schilfgürtel bringt überraschende Erkenntnisse.

Das von der EU breit angelegte Naturschutzprojekt läuft seit mittlerweile zwei Jahren. Nun trafen einander Umweltlandesrätin Astrid Eisenkopf, sowie Vertreter von WWF, BirdLife, den Esterhazy-Betrieben und Schilfschneider zu einem Lokalaugenschein. „Der Schilfgürtel des Neusiedler Sees gehört zu den größten Europas und beherbergt eine einmalige Vogel- und Amphibienwelt. Gleichzeitig ist die Schilfnutzung ein Wirtschaftsmotor für die Region„, so Eisenkopf. Nun gelte es alles zu tun, um das Schilf dauerhaft zu erhalten. Eine überraschende Erkenntnis aus dem EU-Projekt: Es wird vorgeschlagen, den derzeit untersagten Einsatz von Feuer zu gestatten. Damit könnte es gelingen, zusammenbrechende Altschilfbestände zu verjüngen.

Bernhard Koller, Naturschutzexperte vom WWF warnt jedoch: „Wildes Drauflosbrennen ist keine Lösung. Bedenken hinsichtlich Klimaschutz und Sicherheit müssen abgeklärt und ein gut überlegtes Rotationssystem erarbeitet werden. Ein gut vorbereiteter Feuereinsatz könne aber eine echte Hilfe für den Vogelschutz und die regionale Wirtschaft darstellen. Eine periodische Verjüngung des Schilfs kann sich auch Michael Dvorak von BirdLife vorstellen.

Sabine Oberhauser, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Oktober 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
2° / 12°
stark bewölkt
-0° / 13°
stark bewölkt
1° / 13°
stark bewölkt
2° / 12°
stark bewölkt
-0° / 12°
stark bewölkt
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)