25.11.2020 16:47 |

Mit eigenen Sanitätern

Polizei organisiert eigene Massentests selbst

Die rund 40.000 Polizisten in Österreich sollen am 7. und 8. Dezember per Antigen-Massentest flächendeckend auf das Coronavirus getestet werden. Noch vor den Exekutivbeamten kommen am 5. und 6. Dezember die Lehrer dran. Dabei wird auch das Bundesheer assistieren. Die Polizei will dem Vernehmen nach auf eigene Sanitäter und das Rote Kreuz setzen.

In den zwei westlichsten Bundesländern Tirol und Vorarlberg starten parallel zu den Massentests für alle Lehrer und Kindergartenpädagogen bereits am ersten Dezember-Wochenende auch freiwillige Tests für die Bevölkerung.

Oberösterreich startet am Krampustag
In Oberösterreich starten die Antigen-Massentests am Krampustag (5. Dezember) bei den 38.000 Lehrern des Bundeslandes. Am 7. und 8. Dezember treten die Polizisten des Landes zur Überprüfung an. Wann die breite Bevölkerung zu den Stäbchen schreiten kann, wird derzeit noch mit dem Städte- und Gemeindebund abgestimmt.

Wien steht Massentests kritisch gegenüber
Wien steht den vom Bund angekündigten Massentests vor Weihnachten weiter abwartend bis kritisch gegenüber. „Es kann nicht sein, dass man in einer Acht-Millionen-Einwohner-Republik Massentests verspricht und dann zentrale Fragen nicht beantwortet werden“, richtete Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) am Mittwoch am Rande eines Medientermins der Regierung aus.

Zum regulären Schulunterricht will die rot-pinke Stadtregierung bereits am 7. Dezember wieder zurückkehren.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Jänner 2021
Wetter Symbol