24.11.2020 10:40 |

Dennoch „Wunschkind“

Cheyenne Ochsenknecht: Schwanger trotz Verhütung

Erst vor Kurzem ist Cheyenne Ochsenknecht zu ihrem Freund nach Graz gezogen. Jetzt erwartet das Paar Nachwuchs. Ein Wunschkind, wie die Tochter von Natascha und Uwe Ochsenknecht ihren Fans verriet. Dennoch sei die Schwangerschaft nicht geplant gewesen. Denn eigentlich habe sie verhütet, räumte die 20-Jährige jetzt ein.

Der Nachwuchs sei „zu 100 Prozent ein Wunschkind“, beteuerte Cheyenne Ochsenknecht, seit Kurzem Wahl-Grazerin, nun erneut auf Instagram - und fügte hinzu: „Auch wenn viele Leute das nicht glauben können, aber das ist so.“

Schwanger trotz Verhütung
Geplant sei das Baby aber dennoch nicht gewesen, wie die 20-Jährige weiter ausplauderte. Denn eigentlich habe sie ja verhütet. „Wir haben jetzt nicht gesagt: ‚Komm, wir werden schwanger‘. Oder haben das nach meinem Zyklus geplant, sondern es ist trotz meiner Goldspirale passiert.“

Auf die Frage eines Fans, wieso sie verhütet habe, wenn sie sich ein Kind gewünscht habe, antwortet Cheyenne Ochsenknecht: „Leute, ich glaube ihr wisst nicht, dass Verhütungsmittel nur zu 99 Prozent schützen. Dieser eine Prozent schützt nicht, also Frage beantwortet.“

In den Medien will die Tochter von Natascha und Uwe Ochsenknecht ihr Baby übrigens nicht zeigen. „Wir werden das Kind nur von hinten zeigen oder mal eine Hand oder einen Fuß. Ich komme aus der Generation, wo ich selber entscheiden konnte, ob ich in die Öffentlichkeit möchte oder nicht. Unser Kind darf ab einem gewissen Alter selber entscheiden, wie es leben möchte“, begründet sie ihren Entschluss. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 21. Jänner 2021
Wetter Symbol