20.10.2020 10:46 |

„Rasch unerträglich“

Schreckschüsse gegen Stare: Anrainer verzweifelt

Stare sind dieses Jahr besonders zahlreich unterwegs. Vielerorts werden Schreckschuss-Anlagen eingesetzt, um die Vögel zu vertreiben. Der Lärm wird wird zur Belastung. Eine Leserin aus Frauenkirchen ist verzweifelt. Mehrmals pro Minute wurden nahe ihres Wohnortes Schüsse abgefeuert.

Auch dieses Jahr setzten wieder viele Winzer Schreckschuss-Anlagen ein, um Stare von den wertvollen Trauben fernzuhalten. Der Lärm der dadurch entsteht, ist für Anrainer schon unter normalen Umständen schwer zu akzeptieren. Wenn eine Anlage aber defekt ist und mehrmals pro Minute rund um die Uhr Schüsse abfeuert, wird es rasch unerträglich. „Besonders schlimm waren die Nächte. An Schlaf war nicht zu denken. Wir sind sogar kurzfristig ausgezogen“, erzählt eine verzweifelte Leserin aus Frauenkirchen der „Krone“.

Sie meldete eine scheinbar defekte Anlage die mindestens zweimal pro Minute, auch in der Nacht, feuerte, bei der Polizei. Diese konnte ihr nicht helfen, der Winzer hätte eine Genehmigung, hieß es. Eine Anzeige sei nicht möglich. Erst ein Anruf bei der zuständigen Behörde schaffte Klarheit. „Es dauerte aber zwei Wochen bis das Gerät wieder unter Kontrolle war“, erzählt sie.

„Kriegsähnliche Geräusche“
Dieses Jahr sei es besonders schlimm. Seit Juli knallt es regelmäßig. Werden Sperrstunden eingehalten, beginnt der Lärm bereits um 5 Uhr und endet meist erst um 20 Uhr. „Oft knallt es aber mitten in der Nacht“, ist die Leserin verzweifelt. Ihr reicht es endgültig. Sie will sich an die Volksanwaltschaft wenden und auch Tierschutzorganisationen einschalten. „Das sind kriegsähnliche Geräusche, das kann weder für Mensch noch Tier gesund sein.“

Carina Lampeter, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 02. Dezember 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
-3° / 1°
stark bewölkt
-2° / 0°
bedeckt
-3° / 0°
stark bewölkt
-3° / 1°
stark bewölkt
-3° / 0°
bedeckt