16.10.2020 19:00 |

Weltmissionssonntag

Kirche ruft zu Solidarität mit den Ärmsten auf

Über „Geschwisterlichkeit und soziale Freundschaft“ hat Papst Franziskus in seiner neue Sozialenzyklika geschrieben. Von einer Großfamilie spricht Innsbrucks Bischof Hermann Glettler, wenn er an die Welt-Kirche denkt. Für diese wird rund um den Weltmissionssonntag am 18. Oktober gebetet und Spenden gesammelt.

Die Corona-Pandemie hat viele andere wichtige Themen aus dem Blickfeld gedrängt. In den Mittelpunkt gerückt haben sie Kirchenvertreter aus aller Welt gestern bei einem Treffen im Haus der Begegnung in Innsbruck. Auch wenn es galt, Abstand zu halten, war die Verbundenheit und Nähe spürbar, die die Teilnehmer hatten.

„Gerade jetzt ist unsere Solidarität gefragt. Der Lockdown hat den Hunger in zahlreichen armen Ländern vervielfacht und unsere kirchlichen Sozialeinrichtungen sind oft lebensrettend für viele Menschen“, berichtet der Pfarrer Johannes Laichner über Uganda, wo die medizinische Versorgung nicht einmal für das Nötigste reicht. Laichner ist Pfarrer in Roppen und in der Diözese Innsbruck zuständig für das päpstliche Missionswerk, das eines der größten Hilfsnetzwerke der Welt ist.

Julia Stabentheiner vom Welthaus in Innsbruck kann von vielen Projekten berichten, die Tiroler mit ihren Spenden schon ermöglicht haben. Auch am kommenden Sonntag wird für die Weltmission gesammelt. Für Jugendprojekte gibt es eine eigene Aktion, getragen von Kindern und Jugendlichen. Bischof Glettler erinnert daran, „dass niemand allein für sich gerettet werden kann.“

Claudia Thurner
Claudia Thurner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
18° / 23°
einzelne Regenschauer
11° / 21°
einzelne Regenschauer
14° / 21°
einzelne Regenschauer
14° / 21°
einzelne Regenschauer
11° / 17°
einzelne Regenschauer