16.10.2020 11:00 |

Cup in St. Pölten

Bullen machen hinten dicht

Titelverteidiger Salzburg bestreitet im Zweitrunden-Cupspiel bei Bundesligist St. Pölten seine Generalprobe für die Champions League. Albert Vallci erklärt, was nach der Länderspielpause besser werden muss.

Alle negativ!“ So lautete gestern die Botschaft von Serien-Meister Salzburg. Am frühen Morgen mussten sich alle Spieler einem Covid-19-Test unterziehen. Schon am Nachmittag trudelten sämtliche Ergebnisse ein.

Marsch kann fast aus dem Vollen schöpfen
Trainer Jesse Marsch kann somit im Zweitrunden-Cupspiel bei Bundesliga-Rivale St. Pölten am Samstag (14.45) beinahe aus dem Vollen schöpfen – lediglich Antoine Bernede fällt nach seinem zweiten Schienbeinbruch binnen 13 Monaten weiterhin aus. In der niederösterreichischen Landeshauptstadt geht es für die Mozartstädter natürlich nicht nur um den Einzug in die nächste Runde, sondern auch um eine gelungene Generalprobe für den Königsklassen-Auftakt am Mittwoch gegen Lok Moskau.

St. Pölten der richtige Gegner für Red Bull Salzburg
„So ein Gegner kommt genau zur rechten Zeit“, freut sich Albert Vallci auf das Aufeinandertreffen mit St. Pölten. Der 25-Jährige erinnerte an die letzten Duelle, in denen es auf der einen Seite Kantersiege für die Bullen, andererseits aber auch unnötige Punkteverluste gab. „Wir wollen von Anfang an unser Spiel auf den Platz bringen und ein frühes Tor erzielen“, betonte der Verteidiger.

Vallci: „Viel Luft nach oben“
Geht es nach ihm, hat der Meister trotz sieben Siegen in sieben Pflichtspielen „viel Luft nach oben“. Betroffen ist vor allem die Defensive. Mit Ausnahme des Auftaktspiels im Cup in Bregenz mussten die Salzburger jedes Mal ein Gegentor hinnehmen. „Intern ist das natürlich Thema. Wir müssen den Fokus immer aufrechterhalten und dürfen nicht zu offensiv denken“, wollen die Bullen hinten dicht machen.

Christoph Nister
Christoph Nister
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 24. Oktober 2020
Wetter Symbol