12.10.2020 19:00 |

Er war schwer verletzt

80-Jähriger starb nach Wohnwagenbrand im Flachgau

Ein 80-jähriger Mann aus dem Salzburger Flachgau, der am vergangenen Samstag aus einem brennenden Wohnwagen auf einem Campingplatz in Seekirchen gerettet worden war, ist im Spital seinen schweren Verletzungen erlegen. Laut derzeitigem Ermittlungsstand dürfte das Feuer an der Küchenzeile des Wohnwagens im Bereich des Gasherdes ausgebrochen sein.

Ein Spaziergänger hatte den Brand bemerkt und die Einsatzkräfte alarmiert. Auch ein 57-jähriger Camper wurde auf das Feuer aufmerksam. Er konnte den 80-jährigen Wohnwagenbesitzer ins Freie bringen, noch bevor die Flammen den gesamten Wohnwagen ergriffen. Das Feuer breitete sich auch auf einen weiteren, in unmittelbarer Nähe abgestellten Wohnwagen mit Vorbau aus. Beide Wohnwagen wurden gänzlich zerstört.

Der 80-Jährige konnte zunächst erfolgreich reanimiert werden. Er wurde mit schwersten Verletzungen ins Universitätsklinikum Salzburg eingeliefert. Dort erlag er schlussendlich seinen Verletzungen.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 19. April 2021
Wetter Symbol