02.10.2020 17:30 |

Lichtblick

Steirer-Firma lässt mit Übersiedelung aufhorchen

Die steirische Wirtschaftswelt ist ein Wellental: Neben Hiobsbotschaften – zuletzt das Aus für 220 Jobs bei AVL List in Graz – gibt es auch Lichtblicke. So bezog Hörakustiker Neuroth seinen neuen Produktionsstandort in Lebring. Bemerkenswert: Er entstand nicht auf der grünen Wiese, sondern im ehemaligen Isovoltaic-Werk. Vom Einbruch im Corona-Lockdown hat Neuroth sich erholt.

Die Kennzeichentafeln ändern sich nicht, es bleibt bei „LB“. Für Neuroth ging es aus dem eher peripheren Schwarzau, wo keine Erweiterung des neben Österreich in sechs weiteren Ländern vertretenen Unternehmens mehr möglich war, ins verkehrstechnisch ideal erschlossene Lebring, konkret in die Hallen, die bis 2018 von der Firma Isovoltaic genutzt wurden. 190 Mitarbeiter sind übersiedelt.

3D-Drucker und Handarbeit
In Lebring werden nun alle Hörgeräte und Gehörschutz-Lösungen für die Neuroth-Gruppe produziert, in Summe mehrere Hunderttausend Stück pro Jahr. Dabei kommt neben den 3D-Drucker auch Handarbeit zum Einsatz.

Weitere Unternehmensbereiche wie die Landesorganisation Österreich und die Medizintechnik-Sparte sind ebenfalls am Standort angesiedelt. Im nächsten Jahr soll zudem eine Filiale eröffnet werden, und die interne Ausbildungsstätte siedelt von Gleisdorf hierher. Das europaweite Zentrale der Neuroth-Gruppe bleibt hingegen in Graz.

Investitionen noch nicht abgeschlossen
Drei Millionen Euro flossen in den Umbau der Hallen, der nur wenige Monate dauerte. Weitere Investitionen, etwa für eine Schauwelt für Besucher, sollen folgen. Das Areal in der nunmehrigen Paula-Neuroth-Straße (die Gründerin des über 110 Jahre alten Familienunternehmens war selbst schwerhörig) bietet noch Platz für Erweitererungen.

Neuroth hat den Umzug trotz Corona-Krise durchgezogen. Diese ging nicht spurlos vorbei. Während des Lockdowns sank der Umsatz laut Geschäftsführer Lukas Schinko um bis zu zwei Drittel. Mittlerweile ist fast wieder das Vorjahresniveau erreicht, auch die Kurzarbeit ist seit Ende September Geschichte.

Alter Standort wird zu einem Pflegeheim
Und auch für den alten Standort in Schwarzau wurde eine Lösung gefunden: Hier entsteht ein Pflegeheim der Senecura-Gruppe.

Jakob Traby
Jakob Traby
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Oktober 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
8° / 19°
wolkig
10° / 20°
wolkig
7° / 19°
wolkig
12° / 15°
leichter Regen
8° / 14°
heiter