18.09.2020 21:26 |

Sechs Klassen isoliert

Erste Schulwoche endet mit Virusfolgen

Die erste Schulwoche endet in Salzburg mit 15 Corona-Fällen. Mehr als hundert Schüler und ihre Lehrer mussten abgesondert werden.

Es ist kein leichter Start ins Herbstsemester. Nach der ersten Unterrichtswoche zählt Salzburg 15 Corona-Fälle in Bildungseinrichtungen. Erst am Freitag wurden drei neue Infektionen bei Schülern gemeldet. Die Folge: Insgesamt sechs Klassen – und somit mehr als hundert Schüler sowie ihre Lehrkräfte – wurden per Verordnung des Bürgermeisters der Stadt Salzburg verkehrsbeschränkt, weil sie als Kontaktpersonen eingestuft wurden. Sie dürfen eine Woche lang weder zur Schule, noch Öffis benutzen oder in öffentliche Einrichtungen. Betroffen sind drei Klassen des Christian-Doppler-Gymnasiums, eine Klasse der Handelsschule II für Leistungssportler sowie zwei Klassen der Fachschule für Wirtschaft und Leistungssport des Bildungsförderungsinstitutes Salzburg.

Schulen mit Akademie-Bezug
Es dürfte ein Zusammenhang mit dem Cluster rund um die Red Bull Akademie bestehen. Es handelt sich bei den drei Bildungseinrichtungen um Partnerschulen. Laut Gesundheitsbehörde der Stadt Salzburg sind bei dem neues Cluster vorwiegend 16- und 17-jährige Schüler betroffen.

Laut Verordnung sind die Betroffen verpflichtet, ein Fiebertagebuch zu führen. Die Gesundheitsbehörde arbeitet derzeit an der Abklärung des Kontaktmanagements sowie weiteren Testungen.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. Oktober 2020
Wetter Symbol