17.09.2020 13:24 |

Keine Landegenehmigung

76 Migranten sprangen vor Palermo ins Meer

76 der 275 Migranten an Bord des spanischen NGO-Schiffes Open Arms sind am Donnerstag vor Palermo ins Meer gesprungen. Motorboote und ein Hubschrauber der italienischen Küstenwache eilten zur Hilfe. Zwei schwangere Frauen wurden zur medizinischen Untersuchung nach Sizilien gebracht. „Wir sind noch in italienischen Hoheitsgewässern, aber die Stimmung an Bord ist angespannt“, so die NGO.

Das Rettungsschiff Open Arms wartet auf einen Landehafen auf Sizilien. Die maltesischen Behörden hatten dem Schiff keine Landegenehmigung in La Valletta erteilt.

Dies sorgte unter den Migranten an Bord, die seit Tagen auf See sind, für Spannungen. Daraufhin war das Schiff der spanischen NGO Proactiva Open Arms in Richtung Sizilien aufgebrochen.

21.178 Migranten sind seit Jahresbeginn nach Seefahrten in Italien eingetroffen. Im Vergleichszeitraum 2019 waren es 6236.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).