17.09.2020 14:45 |

Trotz Kindergarten

Swingerclub darf in Klagenfurt aufsperren

Ein Swingerclub darf in der Villacher Straße aufsperren, obwohl in der Nähe ein Kindergarten entsteht. Der Club Cocoletta wurde genehmigt, die Vorschriften für einen Swingerclub sind leichter zu erfüllen. Ein Bordell wäre von den Behörden abgelehnt worden.

In alten Zeiten ist in diesem Haus schon einmal eine Sauna mehr oder weniger „berühmt“ geworden. Jetzt entsteht dort ein Swingerclub. Die Genehmigung wurde trotz Protesten der Anrainer erteilt. Nicht einmal, dass in der Nähe ein Kindergarten entsteht, spielt offenbar eine Rolle.

Kein Bordell
Ein Swingerclub ist kein Bordell, darum sind die Vorschriften leichter zu erfüllen. Ein Bordell wäre abgelehnt worden. Der Swingerclub hat laut Antrag zweimal pro Woche zwischen 18 und 24 Uhr geöffnet, da seien alle Schulen oder Kindergärten längst geschlossen.

Das Gebiet wird sonst nur für Wohnzwecke genützt, durch die Genehmigung erfolgt natürlich eine gewisse Abwertung der Wohnanlagen. Der Club-Betreiber wisse genau, dass er sich streng an die Regeln halten muss, heißt es.

Christian Tragner
Christian Tragner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 26. Oktober 2020
Wetter Symbol