02.09.2020 15:01 |

Durchwachsene Monate

Wetterbilanz: Sommer war warm, aber viel zu feucht

Um einen Grad wärmer als der Durchschnitt und viel zu feucht: Das war der Sommer 2020 in Kärnten. Den meisten Regen gab es auf dem Loibl, am Weißensee und im oberen Gailtal. Beständige Schönwetterperioden waren heuer die Ausnahme. Mit insgesamt 20 Hitzetagen hatte St. Andrä im Lavanttal die Nase vorn.

Der Sommer hat sich verabschiedet und dem Herbst das Feld überlassen. Und eine Bilanz der Meteorologen zeigt, dass sich die vergangenen drei Monate eher durchwachsen präsentiert haben. „Es war zwar um einen Grad wärmer als der Durchschnitt, dafür aber viel zu feucht“, sagt Martin Ortner von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik.

So gab’s am Loiblpass und am Weißensee knapp doppelt so viel Niederschlag wie in einem Durchschnittssommer. Von der Sonne begünstigt waren diesmal St. Andrä im Lavanttal, wo man 20 Hitzetage mit mehr als 30 Grad registrierte, und Klagenfurt. Auch bei den Sommertagen, also mit mehr als 25 Grad, hatte St. Andrä mit 62 Tagen die Nase vorn.

Zitat Icon

Der Wettercharakter war kaum beständig, es gab wenige länger anhaltende Schönwetterperioden in diesem Sommer.

Martin Ortner, Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik

Die Folgen dieses Mixes aus Wärme und Feuchtigkeit bekam Kärnten erst am vergangenen Wochenende wieder zu spüren: Hochwasser, Murenabgänge, Sturm.

Die Isel in Osttirol führte sogar ein Jahrhunderthochwasser. Ursache dafür waren neben dem Dauerregen die hohen Temperaturen, die in der Venediger Gruppe bis in 3500 Meter den Schnee schmelzen ließen. Im Oberlauf des Flusses stieg dadurch der Wasserpegel auf 4,50 Meter!

Wilfried Krierer
Wilfried Krierer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 24. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)