Seit Sonntag auf Rot

Verwirrung um„Corona-Ampel“ mit Wels im Zentrum

Rot leuchtet die Stadt Wels auf der „Corona-Ampel“ im Internet. Doch auf Anfrage der „Krone“ beim Landeskrisenstab gab’s anfänglich Verwirrung: „Es gibt noch gar keine Corona-Ampel.“ Irrtum. Seit 8. April ist diese online, gespeist von offiziellen Daten, betrieben von einem hochkarätigen Wissenschaftsverein.

„Wir haben die ,Corona-Ampel’ online gestellt, da hat die Regierung darüber noch nicht einmal nachgedacht“, sagt Stefan Thurner vom Wissenschaftsverein CSH (Complexity Science Hub Vienna) zur Förderung wissenschaftlicher Forschung im Bereich komplexer Systeme, bestehend aus acht Universitäten, mehreren Instituten und der Wirtschaftskammer.

Offizielle Zahlen als Basis
Die Ampel der Wissenschaftler basiert rein auf den offiziellen Infektionszahlen. Wird pro 10.000 Einwohner in einem Bezirk mehr als eine Infektion innerhalb von zwei Wochen gemeldet, geht die Ampel auf Gelb, bei mehr als zehn auf Rot. So wie jetzt in Wels.

Keine „Regierungs-Ampel“
Bei der amtlichen „Corona-Ampel“ wird es weitere Faktoren geben, eine Kommission im Hintergrund die Farbe definieren. Dass es bei der Bevölkerung Verwirrung geben könnte, wenn dann beide Ampeln online sind, ist denkbar, meint Stefan Thurner, und: „Wir werden aber unsere Ampel weiterhin online lassen, auf der Webseite jedoch deutlich machen, dass es sich nicht um jene der Regierung handelt.“

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.