Lebensretter:

Zwei Kinder und Mutter vor Ertrinkungstod bewahrt

Es war offenbar in letzter Sekunde, dass eine Mutter und zwei Kinder (5 und 6 Jahre alt) noch lebend aus einer starken Strömung im 16 Grad kalten Traunsee geborgen wurden. Stand-up-Paddler Johannes Schöffl (45) schaffte es, alle drei aus dem Wasser auf sein Brett zu ziehen.

ÖAMTC-Flugretter Johannes Schöffl (45) verbrachte den Mittwoch mit der Familie am Traunsee bei seiner Bootshütte in Ebensee. „Wir haben Kinder entfernt plantschen gehört, sie aber nicht gesehen“, sagt der 45-Jährige. Plötzlich habe jemand „Rettung, Rettung!“ geschrien. „Ich bin sofort auf mein Board gesprungen und in Richtung der Rufe gepaddelt“, erzählt er. Dort, wo ein Seitenarm des Traunflusses in den See mündet, sah er etwa 150 Meter entfernt zwei Frauen und zwei Mädchen, die in tiefes Gewässer getrieben wurden und erfolglos gegen die Strömung ankämpften. Alle vier drohten unterzugehen.

Panik und Erschöpfung
„Sie waren in Panik und stark erschöpft. Ich hab’ zuerst die Kinder, dann eine der Mütter aufs Board gezogen. Die Frau war kaum noch ansprechbar“, so Schöffl. Der zweiten Mutter gelang es, sich mit letzter Kraft ans Ufer zu retten. Zeugen alarmierten die zufällig am Ufer anwesenden Wasserretter Simon Peer, Felix Schilcher und Markus Watzinger, die sofort mit dem Boot ausfuhren und der Gruppe zu Hilfe eilten. „Wir haben die drei Geretteten zur Erstversorgung ans Ufer gebracht und uns dann mit Rotkreuz-Kollegen um die zweite Frau gekümmert. Wäre der Johannes nur ein paar Sekunden später gekommen, hätte es Tote gegeben“, beschreibt Wasserretter Simon Peer die Gefahr, in der die Schwimmerinnen schwebten.

Frauen in Spitalsbehandlung
Die unterkühlten und stark geschockten Mütter (31 und 37) mussten in Spitäler nach Gmunden und Bad Ischl eingeliefert werden. Die Mädchen Laura (5) und Isabella (6) überstanden den Zwischenfall mit dem Schrecken. „Ein schönes Gefühl, wenn man helfen konnte“, betont Schöffl.

Jürgen Pachner, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)