Zweite Liga

Ried schießt Kapfenberg mit 5:0 ab, FAC jubelt

Die Niederlage der SV Ried am Mittwoch gegen den GAK hat kurzfristig keine Spuren hinterlassen. Mit einem souveränen 5:0-Heimsieg gegen Zweitliga-Schlusslicht Kapfenberg haben die Innviertler die Verhältnisse am Sonntag wieder gerade gerückt.

Nach dem 16. Saisonsieg steht Ried in der Tabelle acht Punkte vor Austria Klagenfurt. Der Floridsdorfer AC gewann gegen Austria Lustenau 2:1.

Jefte Betancor (28.), Marco Grüll (37., 46.), Stefan Nutz (69./Elfmeter) und Bernd Gschweidl (88.) trugen sich für Ried in die Torschützenliste ein, Grüll sogar doppelt. Austria Klagenfurt kann den alten Fünf-Punkte-Abstand zu den Riedern am Abend mit einem Sieg gegen Lafnitz wieder herstellen.

Der FAC kletterte auf Platz 11 und liegt nur noch drei Punkte hinter den achtplatzierten Lustenauern.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Oktober 2021
Wetter Symbol