Neue Fotovoltaikanlage

Scharfe Sache Sonnenkraft

Erneuerbare Energien liegen im Trend: Das erkennen auch immer mehr Firmen und statten ihre Gebäude etwa mit Sonnenkollektoren aus. Darunter auch der Gewürz-Konzern Kotányi im Weinviertel.

In Wolkersdorf befindet sich die Firmenzentrale des heimischen Traditionsunternehmens Kotányi, das knapp 600 Mitarbeiter beschäftigt. Hervorragende Qualität und Nachhaltigkeit sind zwei Grundpfeiler der Produktion. Künftig wird ein Viertel des Strombedarfs zudem über die Kraft der Sonne gedeckt, mehr als 6500 Quadratmeter Paneele wurden am Stammsitz im Weinviertel verbaut. Das Land Niederösterreich verfolgt den Kurs auf umweltfreundliche Energieformen selbst seit Jahren. Daher ist es wenig verwunderlich, dass nun Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Landtagspräsident Karl Wilfing, er stammt aus der Region, bei der feierlichen Einweihung der Anlage der Einladung von Inhaber Erwin Kotányi folgten: „Ein echter Vorzeigebetrieb!“

Thomas Lauber
Thomas Lauber
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Juli 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
13° / 21°
wolkig
11° / 21°
wolkig
13° / 22°
wolkig
13° / 22°
wolkig
10° / 19°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.