06.06.2020 18:22 |

Renee Gracie

Ex-Rennfahrerin ist jetzt Pornodarstellerin

Einst galt sie als hoffnungsvolle Autorennfahrerin. Heute verdient sie ihr Geld im Pornogewerbe. Und die Australierin Renee Gracie bereut nichts, vielmehr genießt sie ihr deutliche höheres Einkommen als damals als Rennfahrerin.

Aus ihrem Traum, einmal über in der NASCAR-Serie aktiv zu sein wurde nichts. Und das, obwohl Gracie im Motorsport durchaus nicht unerfolgreich war.

Der große Durchbruch blieb aber verwehrt, nennenswerte Preis- und Sponsorengelder aus. Also orientierte sich Fräulein Gracie neu. Ganz neu. 2020 begann sie damit, für eine Erwachsenen-Seite Videos hoch zu laden. Und sie scheint Erfolg damit zu haben.

Keine Reue
Jüngst sagte sie gegenüber der News-Plattform „News Corp Australia“, sie bereue den Schritt ganz und gar nicht. Im Gegenteil: Ihr neuer Job habe sie, inzwischen 25 Jahre alt, in eine finanzielle Lage gebracht, von der sie immer geträumt habe. Sie fühle sich wohl. Na bitte.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.