06.06.2020 06:52 |

Änderung im WM-Kampf

Formel 1: Coronavirus hebt die Titelregeln auf

Bezüglich des Wortes „Weltmeisterschaft“ heißt es im Regulativ des Automobil-Weltverbandes FIA, dass der „Cup, die Trophy oder die Meisterschaft innerhalb einer Saison Rennen auf drei verschiedenen Kontinenten austragen“ müsse. Das dürfte in Zeiten der Corona-Pandemie aber obsolet sein, denn wie Formel-1-Sportchef Ross Brawn in „Autosport“ sagte, „reichen in der Theorie acht Rennen, selbst wenn diese nur in Europa ausgetragen werden, für eine WM-Titel-Vergabe“.

Und diese Veranstaltungen sind vonseiten der Rechteinhaber Liberty Media und der FIA ja seit dieser Woche fix verankert. Der Start erfolgt mit dem Österreich-Doppel auf dem Red Bull Ring in Spielberg am 5. und 12. Juli, eine Woche später steigt der Grand Prix von Ungarn, gefolgt von zwei Rennen in Silverstone, danach geht’s weiter in Barcelona, Spa und Monza.

„Vor drei, vier Wochen sah es aufgrund der gesundheitspolitischen Situation unmöglich aus, aber wir haben uns dieser extremen Herausforderung gestellt und bisher einen anständigen Kalender präsentieren können“, sagte Brawn, der darauf verweist, dass man den Teams bislang noch mitgeteilt habe, dass aus heutiger Sicht nur noch die Saisonfinalrennen in Bahrain und Abu Dhabi mit großer Wahrscheinlichkeit stattfinden können.

„Glaube an gute Saison“
„Ich denke, die Situation ändert sich fast täglich. Im Wesentlichen wird es besser, aber es gibt immer noch Länder, die das Schlimmste durchmachen“, so Brawn weiter. „Wir müssen ihnen also Zeit geben, um zu sehen, wie schnell sie sich erholen können. Mexiko ist eines, in dem sie immer noch ein Rennen haben wollen, aber sie sind gerade mitten in der Pandemie. Daher warten wir für weitere Entscheidungen zu. Aber ich glaube, es wird genug Rennen für eine gute Saison geben.“

Richard Köck, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 10. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.