Sa, 21. Juli 2018

Zwei-Jahres-Vertrag

20.08.2010 19:48

Tchoyi wechselt von Meister Salzburg zu West Bromwich

Der Kameruner Somen Tchoyi, zuletzt Mittelfeldspieler bei Meister Red Bull Salzburg, hat wie erwartet einen Zwei-Jahres-Vertrag beim Premiere-League-Klub West Bromwich Albion unterzeichnet. Das gab der englische Klub am Freitag bekannt.

Der 27-jährige Mittelfeldspieler war zuletzt schon nicht mehr im Salzburger Kader für die Champions-League-Qualifikation gestanden. Tchoyi, in der Vorsaison noch zum Spieler des Jahres in der Bundesliga gewählt, hatte sich zuletzt einige Tage in der Heimat befunden, um private Dinge für seinen Transfer nach England zu erledigen. Als Ablösesumme für den Kameruner, der die WM in Südafrika verletzungsbedingt verpasst hatte, waren zwei bis drei Millionen Euro im Gespräch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Kufstein ohne Chance
Rapidler in Torlaune: Kantersieg zum Cup-Auftakt!
Fußball National
Riesen-Überraschung
Cup-Blamage! Admira scheitert an Regionalliga-Klub
Fußball National
Gartler mit Hattrick
6:0! St. Pölten ungefährdet in die 2. Cup-Runde
Fußball National
Ende nach 23 Jahren
Paukenschlag! Müller-Wohlfahrt nicht mehr DFB-Arzt
Fußball International
Nach WM in Russland
Brych-Assistent übt scharfe Kritik an Serbien
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.