19.05.2020 07:30 |

Vorwurf Tierquälerei

Jäger verwundete Taube mit Luftdruckgewehr

Ein steirischer Jäger musste sich am Montag am Landesgericht Graz verantworten. Der 41-Jährige hatte im März zwei Tauben gejagt, eine davon überlebte schwer verletzt. Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft: Tierquälerei!

„Warum schießen Sie auf Tauben?“, will Richter Helmut Wlasak am Montag von dem Angeklagten wissen. „Bei uns gibt es sehr viele, sie nisten sich zum Beispiel im Stall ein. Außerdem können sie auch Krankheiten übertragen“, erläutert der erfahrene Jäger. An einem Nachmittag Ende März hatte er zwei Tauben auf seinem Grundstück erblickt, sein Luftdruckgewehr geholt und auf die Tiere geschossen.

Jetzt für unseren Tierecke-Newsletter anmelden:

Dachte Taube sei tot
Der 41-Jährige traf beide Tiere, versorgte seine Waffe und machte sich auf, die toten Tauben aufzuheben. Doch er fand nur eine - die andere war verschwunden. „Ich konnte mir gar nicht vorstellen, dass die Taube überlebt hatte. Sie ist wie ein Stein zu Boden gefallen. Als ich sie nicht fand, vermutete ich, dass eine Katze die tote Taube geschnappt hätte, das passiert ab und zu.“

Zitat Icon

Die Taube ist wie ein Stein zu Boden gefallen

Der Angeklagte

Starkes Luftdruckgewehr
Doch die Taube hatte überlebt und verstarb erst später. Eine Nachbarin rief die Polizei. Der Jäger hatte allen Grund zu glauben, dass er das Tier getötet hatte: „Das Luftdruckgewehr ist ein extra starkes, mit größererm Kaliber als üblich. Ich habe damit schon erfolgreich Krähen gejagt, die größer als Tauben sind“, erläutert er dem Richter. „Sind Sie ein guter Schütze?“ „Ja, Präzision ist mir sehr wichtig.“

Wollte kein Tier leiden lassen
„Die Frage die im Raum steht ist, wollten Sie einem Tier unnötige Qualen zufügen?“, fragt Richter Wlasak. „Nein, auf keinen Fall“, beteuert der Steirer. Das glaubt ihm der Richter und spricht den Jäger frei.

Julian Bernögger
Julian Bernögger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. Juni 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
11° / 22°
wolkig
10° / 22°
wolkig
11° / 23°
wolkig
10° / 23°
wolkig
8° / 19°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.