Landesrat vermittelt

Neue Light-Variante der Einhausung in Leonding

Der Zug für zwei Einhausungen der Bahntrasse in Leonding scheint nach dem Bundesverwaltungsgerichtsurteil abgefahren. Der Anwalt der Stadt sieht wenig Licht am Ende des Tunnels. Stadtchefin Naderer-Jelinek will weiterkämpfen, womöglich mit neuen Juristen. Verkehrslandesrat Steinkellner will vermitteln.

„Auch wenn es für die Betroffenen oft schwerfallen mag, so sind die Entscheidungen, welche unsere Gerichte treffen, zu respektieren und zu akzeptieren“,hältFP-Verkehrslandesrat GüntherSteinkellner wenig von weiteren rechtlichen Schritten in der Causa Einhausung Leonding.

Zitat Icon

Es geht um die letzte Chance auf einen Konsens. Dadurch könnte Leonding verbesserte Maßnahmen etwa im Bereich des Lärmschutzes erhalten.

Landesrat Günther Steinkellner

„Rechtsstreitigkeiten führen zu Verzögerung“
„Eine Lösung liegt nicht in langen und aufwendigen Rechtsstreitigkeiten. Diese führen nur zu einer Verzögerung und kosten allen Beteiligten Zeit, Geld und Nerven“, strebt der Leondinger Landespolitiker eine Konsensvariante außerhalb des Gerichtssaales an. Vorstellbar wäre da etwa die Errichtung von nur einer Einhausung mit knapp 500 Metern Länge von der Firma Wibau bis zum Bahnhof.

Steinkellner als Vermittler
Da die LandesinteressenLandeshauptmannThomas Stelzer (VP)als Finanzreferent vertrete,sieht sich Steinkellner als Vermittler. „Ich kenne alle beteiligten Personen. Wichtig ist, rasch das Gespräch zu suchen und trotz der gegenseitigen Widrigkeiten eine Verhandlungsbasis herzustellen.“

Mario Zeko
Mario Zeko
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.