08.05.2020 06:01 |

Viele Verschiebungen

2021 könnten Hochzeitstermine knapp werden!

Die Hochzeit - für die Brautpaare der schönste Tag im Leben, ein Tag, der nach monatelanger Planung zum Traum werden soll. Für viele aber heißt es heuer: Aus der Traum - mit den Corona-Vorschriften (Mundschutz, Abstand, Gästebeschränkungen) wollen viele diesen Tag nicht begehen. Und auch für viele schöne Hochzeitsorte ist die Situation ein Albtraum.

„Für 95 Prozent unserer Gäste ist eine Hochzeit unter diesen Umständen gar keine Option“, bedauert etwa Brigitte Kottulinsky, die Schloss Obermayerhofen in der Oststeiermark als wunderschöne Kulisse anbietet. „Bis auf ein Paar haben alle verschoben. März, April, Mai, Juni - alles ist weggebrochen!“ Das ist eine finanzielle Katastrophe, „und das nicht nur für uns. Es hängen so viele Dienstleister an einer Hochzeit bei uns im Schloss dran.“

Zitat Icon

Bei uns spielt sich der Großteil im Freien ab. Dafür müsste es doch Sonderregelungen geben!

Brigitte Kottulinsky, Schloss Obermayerhofen

Sie kritisiert, dass es keinerlei Ausnahmemöglichkeiten gibt: „Wir haben hier zwölf Hektar, das Meiste spielt sich im Freien ab - es hätte hier andere Regelungen geben müssen.“

Das sieht auch Barbara Ebner so, die mit ihrer „Die Träumerei“ viele steirische Paare ins nahe Burgenland zieht. „So etwas lässt sich nicht nachholen, auch wenn viele jetzt ins nächste Jahr verlegen. Wir wären 2021 auch ohne die Verschiebungen aus dem heurigen Jahr sehr gut gebucht worden.“

Nach dem Start eiskalt erwischt
Eiskalt erwischt hat es auch die steirischen Hochzeitsplanerinnen Lisa Strohmaier und Simone Thek-Temmel, die ihre Agentur „Bow & Tie“ erst am Valentinstag vorgestellt hatten - und gleich von der Coronakrise erwischt wurden. „Eine Hochzeit braucht Planung, im Moment gibt es aber keine Planungssicherheit. Nur die Termine ab August sind uns bislang geblieben.“

Was viele Anbieter jetzt erwarten: Die Termine in den begehrtesten Locations werden für 2021 jetzt sicher knapp! Brigitte Kottulinsky: „Wir werden versuchen, den Paaren auch andere Termine als die Wochenenden schmackhaft zu machen.“

100 sagen im Mai Ja im Grazer Standesamt
Standhaft zeigen sich jene Paare, die das Grazer Standesamt für ihr „Ja“ ausgesucht haben. Obwohl Trauungen auf das Paar und die im Haushalt lebenden Angehörigen beschränkt sind, gibt es im Wonnemonat Mai 100. Zum Vergleich: Im Vorjahr waren es 130.

Christa Bluemel
Christa Bluemel
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Mai 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
9° / 18°
einzelne Regenschauer
9° / 17°
einzelne Regenschauer
9° / 19°
einzelne Regenschauer
10° / 17°
einzelne Regenschauer
7° / 13°
starke Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.