06.05.2020 06:01 |

Unfassbare Tat in Graz

Vier Entenküken brutal mit Stock erschlagen

Ein schockierender Fall von Tierquälerei beschäftigt die Bewohner in Graz-Andritz: Vier Entenbabys wurden mit einem Stock brutal erschlagen! Gefahndet wird Gerüchten zufolge nach einem Jugendlichen. Und auch in Mariatrost ist ein skrupelloser Tierquäler am Werk. Hier sind präparierte Fleischköder gefunden worden.

Wie erst jetzt bekannt wurde, hat sich die Tat bereits am 20. April ereignet. Eine Anrainerin hatte die toten Tiere entdeckt. Die vier Babyenten dürften mit einem Stock erschlagen worden sein.

Kinder hatten große Freude mit Küken
Der Vorfall macht sprachlos. Das Areal des Rückhaltebeckens mit dem Stufenbach wird jetzt in der Corona-Zeit von Kindern als Spielplatz genutzt, und die kleinen Abenteurer hatten viel Freude an dem herzigen Entennachwuchs.

Der Wald hinter dem Rückhaltebecken musste übrigens gesperrt werden, zu groß waren die Schäden, die scheinbar mutwillig oder aus Langeweile angerichtet wurden.

Fleischköder voll Stecknadeln
Ebenfalls ein feiger Tierquäler ist in Graz-Mariatrost unterwegs: Unweit der Wenisbucherstraße fand ein Waldbesitzer am Montag auf einer Wiese und auf einem Weg mit Stecknadeln gespickte Fleischköder.

Zunächst nicht bestätigen konnte die Polizei Gerüchte, wonach in Lannach Hähne „bestialisch“ getötet würden. Eine „Krone“-Leserin hatte sich besorgt an uns gewandt. Wer etwas darüber weiß, möge sich bitte bei der zuständigen Polizeiinspektion melden.

Eva Stockner
Eva Stockner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 07. Juni 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
14° / 26°
einzelne Regenschauer
13° / 27°
einzelne Regenschauer
12° / 27°
einzelne Regenschauer
14° / 26°
einzelne Regenschauer
14° / 22°
Gewitter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.