14.04.2020 07:45 |

Kleines Deutsches Eck

Offener Brief: „Öffnet Lebensader wieder!“

Es ist ein Hilferuf von beiden Seiten der Grenze: Das kleine Deutsche Eck wurde wegen der Corona-Krise zur Sackgasse und das hat massive Auswirkungen. Pinzgauer Bürgermeister haben mit Unterstützung deutscher Kollegen und der Wirtschaft jetzt einen offenen Brief verfasst. Tenor: Ein Transit-Korridor muss doch möglich sein!

Die Geografie lässt vor allem das Saalachtal massiv unter der Grenzsperre nach Deutschland leiden. Es fährt auch kein Bus mehr. „Jegliche Versuche, einen Korridorverkehr für die Buslinie 260 und alle Berufspendler einzurichten, sind bisher gescheitert“, heißt es in dem Brief an die deutsche und österreichische Bundesregierung.

Es ist ein grenzüberschreitender Appell von allen Bürgermeistern im betroffenen Saalachtal mit Unterstützung aus dem Pinzgau, dem bayrischen Schneizlreuth und dem Vertreter des EuRegio-Zusammenschlusses.

Bürgermeister fordern Korridor-Lösung
Tagtäglich spielen sich an Steinpass und Walserberg noch immer chaotische Szenen ab. Wie lange die Situation andauern wird, weiß derzeit niemand. Durchgelassen werden nur Einsatz- und Schlüsselarbeitskräfte. Und selbst das hänge vom Ermessen des Grenzbeamten ab. Durchzugspendler werden jenen, die im anderen Land arbeiten, nachgereiht. Hochschwangere, Dialyse- oder Schmerzpatienten, auch regionale Firmen müssen einen weiten Umweg nach Salzburg in Kauf nehmen. Mit dem Pkw dauere eine Fahrt insgesamt um zwei Stunden länger.

Die Bürgermeister fordern ein umgehendes Handeln, damit „aufgerissene Gräben zwischen Bayern und Österreich nicht noch größer werden!“

Sabine Salzmann
Sabine Salzmann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.