05.04.2020 08:00 |

Neues aus Graz

Gastwirte schicken einen „Gruß aus der Küche“

Wenn Grazer Küchenstars ihre sonst streng gehüteten Rezepte für alle vorkochen, die wohl berühmteste Fischsuppe der Stadt kontaktlos zugestellt wird und es Frankowitsch-Aufstriche beim Sorger gibt, dann wird klar: Die Gastronomen machen aus der Not eine Tugend und bieten uns einen Gruß aus ihrer Küche.

Derzeit haben alle Lokale geschlossen, auch in Graz - wirtschaftlich ist das für manche desaströs. Doch die Wirte versuchen das Beste aus der schwierigen Situation zu machen. Viele liefern ihr Essen frei Haus, einige zeigen dem Coronavirus mit Kreativität die Zähne.

Die Idee der Aiola-Gruppe, täglich ein Rezept eines ihrer beliebten Gerichte oin den sozialen Medien vorzukochen, hat voll eingeschlagen, „mit so einem Feedback hatten wir gar nicht gerechnet,“ schmunzelt Chefin Judith Schwarz. Die Überlegung: „Zum einen kochen wir selber gerne. Dann wollten wir unseren Gästen einen Hauch von unseren Lokalen in ihr Zuhause liefern. Und ihnen Anregungen liefern, jetzt wo viele mehr Zeit fürs Zubereiten von Speisen haben.“

Promenade-Chef Simon Possegger sieht man beim Backen des legendären Schokokuchen aus seinem Café. Judith Schwarz bereitet Rakott Krumpli zu - „ein ungarisches Traditionsgericht, das meine liebe Omi immer gemacht hat“.

Der Frankowitsch! Kaum jemand, der die Brötchen nicht liebt. Zumindest die Aufstriche kann man sich ins eigene Haus holen: Sie werden bei der Bäckerei Sorger verkauft - der Appetit drauf war schon am ersten Tag riesig.

Martin Auer wiederum hat seine entzückende Aktion, Gratis-Kaffee an Öffi-Chauffeure, Polizisten und Rot-Kreuz-Leute zu verschenken, noch bis Ostern verlängert. Tenor: „Wir machen weiter, wenn’s am schönsten ist.“

Die Laufke-Wirte füllen ihre Klassiker ins Rexglas - und spenden einen Teil der Einnahmen an das Marienstüberl, eine soziale Einrichtung der Caritas, die sich um Obdachlose kümmert! Oder man lässt Speisen gleich direkt dorthin liefern.

Auch der Grossauer-Gastroclan tut Gutes: Zweimal pro Woche gehen 70 Schmankerl-Portionen an karitative Einrichtungen. Und: Vier beliebte Gerichte (Fischsuppe aus dem El Pescador, Trüffelgnocchi vom El Gaucho, Gösser-Gulasch und Beuschel vom Schlossbergrestaurant) werden online serviert. Außerdem werden die köstlichen Steaks aus dem El Gaucho auf Vorbestellung abverkauft.

Christa Bluemel
Christa Bluemel
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Mai 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
8° / 22°
wolkig
9° / 21°
wolkig
8° / 22°
wolkig
8° / 21°
einzelne Regenschauer
6° / 18°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.