Nach letzter CL-Runde

Bayern, Napoli und Barca müssen Strafen zahlen

Nach den letzten Achtelfinalspielen der UEFA Champions League setzt es nun Strafen gegen drei Teams. Betroffen sind die Bayern, Napoli und Barcelona. Sie müssen wegen ihren Fans zahlen. Dortmund-Spieler Emre Can wurde für zwei Spiele gesperrt. 

Der deutsche Verteidiger von Borussia Dortmund, Emre Can, wurde nach seinem Ausschluss gegen Paris SG für zwei Spiele gesperrt. Es ist fraglich, wann Can seine Strafe antreten kann, denn wegen des Coronavirus wird sogar ein Ende der Champions-League-Saison in Aussicht gestellt.

Am Dienstag beschloss die UEFA auch Geldstrafen: Bayern München muss wegen seinen Fans 40.000 Euro zahlen, Barcelona und Napoli müssen 27.000 beziehungsweise 15.000 an den Verband einzahlen. 

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)