31.03.2020 06:00 |

Pensions-Auszahlungen

Banken bitten ältere Kunden, nicht zu kommen

Für die Auszahlung der Pensionen zum Monatsersten ersuchen die heimischen Banken ältere Kunden, nicht persönlich in die Filialen zu kommen.

Man sollte zunächst seinen Berater am besten telefonisch oder per E-Mail kontaktieren, um die Vorgangsweise zu besprechen. Es ist möglich, einer Person des engen Vertrauens - möglichst einem nahen Verwandten - eine Vollmacht zu erteilen. Diese kann unter Vorlage eines amtlichen Lichtbildausweises die Pension in bar abholen oder Überweisungen (Miete, Strom) tätigen.

Um Missbrauch zu vermeiden, verlangen z.B. Bank Austria, Erste/Sparkasse oder Bawag eine schriftliche Spezialvollmacht (eigenes Formular) bei Barabhebungen. Der Kontoinhaber sollte für Rückfragen telefonisch erreichbar sein. Man ersucht auch alle, nicht gleich am 1. April zu kommen.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.