30.03.2020 16:39 |

Vier Augen sehen mehr

Eidechse mit zwei Köpfen auf Beutefang

Zweiköpfige Tiere sind selten. Noch seltener überleben solche Launen der Natur für längere Zeit in freier Wildbahn. Dieser Bartagame aus Thailand scheint eine Ausnahme zu sein.

Die Eidechse ist inzwischen über eine Woche alt und setzt beide Köpfe zum Beutefang ein. Und abwechselnd mit den Mäulern der zwei Köpfe verspeist das Tier seine Beute.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 07. März 2021
Wetter Symbol