Spaß für Wissbegierige

Wien startet Schulfernsehen – mit Werner Gruber

Wien
29.03.2020 16:43

Es sind wahrlich herausfordernde Zeiten, in denen sich Alt und Jung derzeit befinden. Denn aufgrund der Schließung von Schulen, Kindergärten, Geschäfte und vieler weiterer Institutionen heißt es derzeit für nahezu jedermann: Bitte zu Hause bleiben! Damit allerdings das Lernen und Weiterbilden trotz Coronavirus-Krise nicht zu kurz kommt, werden Eltern und Schüler, so gut es geht, unterstützt. So startet ab Montag auf dem Wiener Stadtfernsehsender W24 das Schulfernsehen, mit niemand Geringerem als Physiker Werner Gruber.

In Kooperation zwischen dem Sender, dem Wiener Bildungsserver und der Wiener Bildungsdirektion sollen mit dem neuen Programm „Lernplanet von und mit Werner Gruber“ vor allem Schüler der Neuen Mittelschule und der Gymnasium-Unterstufe angesprochen werden.

Unterricht in zwölf Gegenständen
In zwölf Gegenständen wird dabei unterrichtet werden, doch natürlich wird der Physiker nicht für alle verantwortlich sein. Während er persönlich Naturwissenschaften vermitteln wird, erhält Gruber bei den übrigen Unterrichtsgegenständen Unterstützung von Pädagogen aus Wiener Schulen, die in ihren jeweiligen Fachgebieten unterrichten werden.

(Bild: stock.adobe.com (Symbolbild))

Hausübungen und Tests ebenfalls verfügbar
„Um die Inhalte des Lehrplans für jede Schulstufe möglichst genau abzubilden, wird im 15-Minuten-Takt auf jede Schulstufe gesondert eingegangen“, heißt es. Alle Unterrichtseinheiten sind via W24 im Stream online verfügbar, damit alle Wissbegierigen in ihrem eigenen Tempo die Inhalte verfolgen können. In Kooperation mit dem Wiener Bildungsserver werden Hausübungen und Tests ebenfalls online verfügbar sein.

„Lernplanet von und mit Werner Gruber“ startet am Montag, 30. März 2020, und läuft wochentags von 9 bis 11 Uhr auf dem Wiener Stadtfernsehsender W24 sowie im Livestream auf www.w24.at.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele