29.03.2020 16:24 |

Straßen sind „frei“

Lenker in Klagenfurt doppelt schneller als erlaubt

Viele Menschen müssen in diesen Tagen zuhause bleiben. Das bedeutet auf der anderen Seite viele fast leergefegte Straßen. Einige Autofahrer scheinen das zum Rasen zu nutzen. Die Polizei kontrolliert daher verstärkt die Geschwindigkeit. So erwischte es am Sonntag einen Autofahrer in Klagenfurt. Er fuhr doppelt so schnell als erlaubt.

Der 44 Jahre alte Autofahrer tappte am Sonntagvormittag in der Villacher Straße in die Radarfalle: Er wurde mit einer Geschwindigkeit von 108 km/h gemessen. Somit überschritt der Klagenfurter im Ortsgebiet die maximal erlaubte Höchstgeschwindigkeit um 58 km/h. Er wurde von den Polizisten gestoppt und angezeigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.