Straßen sind „frei“

Lenker in Klagenfurt doppelt schneller als erlaubt

Kärnten
29.03.2020 16:24

Viele Menschen müssen in diesen Tagen zuhause bleiben. Das bedeutet auf der anderen Seite viele fast leergefegte Straßen. Einige Autofahrer scheinen das zum Rasen zu nutzen. Die Polizei kontrolliert daher verstärkt die Geschwindigkeit. So erwischte es am Sonntag einen Autofahrer in Klagenfurt. Er fuhr doppelt so schnell als erlaubt.

Der 44 Jahre alte Autofahrer tappte am Sonntagvormittag in der Villacher Straße in die Radarfalle: Er wurde mit einer Geschwindigkeit von 108 km/h gemessen. Somit überschritt der Klagenfurter im Ortsgebiet die maximal erlaubte Höchstgeschwindigkeit um 58 km/h. Er wurde von den Polizisten gestoppt und angezeigt.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele