Aktuelle Entwicklungen

Corona: Rotes Kreuz bittet um einen fairen Umgang

Steiermark
27.03.2020 10:20

Gerade jetzt in der Krisenzeit brauchen viele Menschen Hilfe bei der Bewältigung ihrer Probleme. Die Caritas Steiermark bietet daher jetzt auch einen Online-Service an. Das Literaturhaus Graz veröffentlicht neue Beiträge aus dem „Corona-Tagebuch“. Und das Rote Kreuz appelliert an Patienten, ehrlich mit den Einsatzkräften umzugehen und ihnen alle wichtigen Informationen zu geben. 

12.16 Uhr: Das Rote Kreuz Steiermark ist flächendeckend im Corona-Einsatz, führt täglich zahlreiche Testungen durch, organisiert das mobile Ärzteservice, unterstützt die Behörden in vielen Bereichen, vermittelt Freiwillige und Zivildienstleistende, liefert wichtige Informationen - und steht der Bevölkerung weiterhin mit seinen Rettungskräften zur Verfügung. "Um den Menschen bestmöglich helfen zu können, ist es aber wichtig, ein klares Bild der Lage zu haben", sagt Landesrettungskommandant Peter Hansak. "Wir bitten daher um Fairplay - möglichst genaue und ehrliche Angaben der Patienten bezüglich ihrer Krankheitssymptome, speziell im Zusammenhang mit dem Corona-Virus."

11.13 Uhr: Infektionsschutz ist vor allem für Mitarbeiter in Gesundheitseinrichtungen sehr wichtig, um die Gesundheitsversorgung nicht zu gefährden. Deswegen hat die Medizinische Universität Graz ein Trainingsvideo produziert, das, basierend auf geltenden Fachrichtlinien, die nrichtige Handhabung der persönlichen Schutzausrüstung erklärt. Das Video finden Sie hier: https://oeffentlichkeitsarbeit.medunigraz.at/expertinnen-zu-covid-19/

9.50 Uhr: Auch Murauer Bier stellt auf Kurzarbeit um! Im Privaten wird zwar weiter Bier getrunken, doch der komplette Gastrobereich - immerhin 60 Prozent des Geschäfts - ist für die Brauerei aus Murau eingebrochen. Daher schickt man ab 1. April 180 Brauerei-Mitarbeiter in Kurzarbeit. Die Produktion kann aber innerhalb eines Tages wieder hochgefahren werden.

9.30 Uhr: Mehr Kultur, jetzt! Das fordert Klaus Kastberger, der Leiter des Literaturhaus Graz - und hat „Die Corona-Tagebücher“ ins Leben gerufen. Namhafte österreichische Autorinnen und Autoren liefern literarische Betrachtungen ihres aktuellen Alltags. Jeden Freitag gehen auf der Homepage des Literaturhaus neue Texte online - es gibt also ab sofort neues Lesefutter: Eine Kurzversion der Texte finden sie hier, die volle literarische Ladung gibt es als pdf hier.

Literaturhaus-Chef Klaus Kastberger (Bild: Jürgen Radspieler)
Literaturhaus-Chef Klaus Kastberger

9 Uhr: Was tun, wenn das Geld für Heizung oder Miete fehlt, wenn eine Delogierung droht oder es Fragen gibt im Zusammenhang mit Alkohol- oder Drogenkonsum? Gerade in Problemsituationen tun sich Betroffene oft schwer, tabuisierte Themen direkt anzusprechen. Um den Einstieg in professionelle Beratung zu erleichtern, bietet die Caritas Steiermark ab sofort auch Hilfe über das Internet an. Unter https://www.caritas-steiermark.at/onlineberatung/ werden Fragen professionell beantwortet oder die Betroffenen bei Bedarf an andere Einrichtungen weitervermittelt. Die Webadresse ist erreichbar über jedes internetfähige Gerät -mittels Laptop, Netbook, Stand-PC oder Handy.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Steiermark



Kostenlose Spiele