26.03.2020 12:34 |

Ö3ler in Isolation

Ö3-Stars Kratky und Knoll sind jetzt „fix zamm“

Nachdem die ORF-Moderatoren Armin Wolf, Nadja Bernhard, Tarek Leitner und Margit Laufer bereits in ein isoliertes Areal im ORF-Zentrum gezogen sind, um den Sendebetrieb der ZiB-Nachrichtensendungen bestmöglich abzusichern, ziehen nun auch die Ö3-Moderatoren Robert Kratky und Andi Knoll zusammen. Für einige Zeit. 

Um den Sendebetrieb sicherzustellen, nimmt Hitradio Ö3 ab Donnerstag einen eigens errichteten Isolationsbereich in Betrieb. Sobald alle medizinischen Checks absolviert sind, sind dann 22 Ö3ler „fix zamm“ - und zwar zwei Wochen lang, 24/7, in einer WG in den Ö3-Studios Heiligenstadt. Das teilte der Sender in einer Aussendung mit.

22 Ö3ler in Isolation
Hier wird gemeinsam gearbeitet, aber auch gewohnt, geschlafen und geduscht. Damit wird nicht nur das „Immunsystem“ des Senders geschützt, es wird dadurch auch weiterhin in gewohnter Ö3-Qualität informiert und unterhalten, heißt es weiter. 

Mit dabei sind die Ö3-Moderatoren Robert Kratky, Andi Knoll, Sheyda Kharrazi, Verena Kicker, Tina Ritschl und Tarek Adamski, Ö3-Senderchef Georg Spatt sowie 15 Mitarbeiter aus Redaktion, Nachrichten, Programmgestaltung und Technik.

Wuzzler, Kaffee und Betten
An dieser besonderen Wohngemeinschaft - dem so genannten Isolationsbereich - wurde in den letzten Tagen fleißig gearbeitet: Büros wurden mit Betten ausgestattet, zum vorhandenen Sanitärbereich wurden zusätzlich noch Sanitärcontainer eingerichtet. Außerdem gibt es eine Kaffee-Station, TV, Wuzzler und Fitnessgeräte. Herzstück der Wohnung ist aber natürlich das Ö3-Studio. Von hier werden die Ö3-Hörer rund um die Uhr informiert und durch den Tag begleitet.

Größtmöglicher Schutz
Ziel des Isolationsbereichs ist der größtmögliche Schutz aller und der bestmögliche Erhalt der kritischen Infrastruktur. Alle Bereiche sind vom restlichen Gebäudetrakt komplett isoliert und dürfen bis auf Weiteres von niemand anderem betreten werden. Die Verpflegung erfolgt über eine Sicherheitsschleuse.

„Ö3 ist das Radio der Österreicherinnen und Österreicher. Und ganz egal, ob es unserem Land gerade gut geht oder wir es mit großen Herausforderungen zu tun haben, ist es unsere Pflicht und Aufgabe zu senden und für die Menschen da zu sein. Die Isolation wird sicherlich eine herausfordernde und spannende Aufgabe für uns. Und vielleicht wird es dem einen oder anderen, der es bisher nicht so sehr geschätzt hat, außerhalb seiner Arbeitszeit zu Hause zu sitzen, nach spätestens zwei Wochen das Gefühl zurückgeben, dass es daheim doch am Schönsten ist. In diesem Sinne: Wir bleiben zuhause, bei Ö3 - und freuen uns auf eine besondere Zeit backstage und natürlich on Air mit der Ö3-Gemeinde“, sagt Ö3-Weckermoderator Robert Kratky zu seinem neuen Leben.

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 01. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.