Nur noch 100 Personen

Coronavirus: Beschränkungen in der Therme Wien

Wien
12.03.2020 09:35

Nach und nach schließen Bildungs-, Kultur- und Freizeiteinrichtungen ihre Pforten, um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. Seit Donnerstag sind deshalb auch einige Thermen in Österreich schon vorsorglich geschlossen, nämlich die oberösterreichischen Eurothermen Bad Schallerbach, Bad Ischl und Bad Hall. Die größte Therme Österreichs, die Therme Wien-Oberlaa, hat noch geöffnet - allerdings wird der Betrieb vorerst nur eingeschränkt laufen.

Das teilte die zur Vamed gehörende Therme Wien Donnerstagfrüh auf ihrer Homepage mit. Die Tagestherme und die Fitness-Anlage der Therme Wien sind nach Angaben auf der Homepage demnach jeweils nur noch für maximal 100 Personen gleichzeitig geöffnet, diensthabende Mitarbeiter eingerechnet, wie es auf der Homepage der Therme Wien heißt. Die Regelung gilt vorerst bis 3. April.

Gesundheitseinrichtungen bleiben offen
Weiter uneingeschränkt offen bleibe die „Therme Wien Med“ als öffentliche Gesundheitseinrichtung, hier gehe es um medizinisch-therapeutische Behandlungen, und hier gälten besondere Hygienerichtlinien.

(Bild: Racle Fotodesign/stock.adobe.com)

Wie berichtet, hatte die Regierung eine Reglementierung - 100-Personen-Grenze für Innenräume und 500-Personen-Grenze für Außenbereiche - verfügt. Die Maßnahme hat dramatische Folgen für eine Vielzahl an Betroffenen.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele