02.03.2020 18:00 |

Kolumne

Für genug Vitamin D reicht die Wintersonne nicht

Vitamin D gehört zur Gruppe der fettlöslichen Vitamine und ist für die Knochengesundheit bis ins hohe Alter von großer Bedeutung.

Vitamin D stärkt die Muskulatur. Umgekehrt kann ein Mangel im Kindesalter zu Knochendeformierungen und im Erwachsenenalter zu Osteoporose (krankhafter Knochenumbau bzw. -entkalkung) beitragen.

Vitamin D wird nicht nur über die Ernährung aufgenommen, sondern kann auch durch Sonnenbestrahlung in der Haut vom Körper selbst gebildet werden. Im Sommer sind 15 Minuten Sonne ausreichend, um genügend Vitamin D zu tanken. Ganz anders sieht es in den sonnenarmen Wintermonaten aus.

In Österreich und Deutschland ist der UV-Index während etwa sechs Monaten zu niedrig, um eine ausreichende körpereigene Produktion sicherstellen zu können.

Daher wurden die Richtlinien für die Vitamin-D-Zufuhr von der Deutschen, der Österreichischen und Schweizer Gesellschaft für Ernährung angepasst. Demnach sollen über die Ernährung 20 µg/Tag (das entspricht 800 Internationalen Einheiten) Vitamin D zugeführt werden. Allerdings wird die empfohlene Menge von 20 µg/Tag nur selten erreicht.

Deshalb ist es besonders in den sonnenarmen Monaten wichtig, auf die richtige Ernährung zu achten, um ausreichend Vitamin D aufzunehmen. Fettreiche Fische wie Hering, Lachs, Aal und Makrele enthalten hohe Mengen Vitamin D, aber auch Leber und Eier sind empfehlenswert für eine gute Versorgung mit Vitamin D. Bei den Eiern können jene von Hühnern mit Freilauf durch deren Aufenthalt in der Sonne einen dreifach höheren Vitamin-D-Gehalt aufweisen.

Wurde ein Vitamin-D-Mangel im Blut bereits festgestellt, so ist es empfehlenswert diesen durch die Einnahme eines Vitamin-D-Präparats auszugleichen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. Oktober 2020
Wetter Symbol