19.07.2010 16:11 |

Prozess in Schweden

Spektakulärer Raub per Helikopter: Zehn Anklagen

In Zusammenhang mit dem spektakulären Raubüberfall mithilfe eines Hubschraubers hat die schwedische Staatsanwaltschaft gegen zehn Männer Anklage erhoben. Wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Montag bekannt gab, müssen sich fünf Männer wegen schweren Raubes verantworten, den anderen wird Beihilfe vorgeworfen.

Bei dem Überfall im September vergangenen Jahres erbeuteten die Täter 39 Millionen Kronen (etwa 4,1 Millionen Euro). Im Morgengrauen seilten sie sich von einem gestohlenen Hubschrauber aus auf das Dach eines Gelddepots in Stockholm ab, stiegen durch eine Dachluke ins Gebäude und flogen mit Säcken voller Geld wieder davon.

Teile der Beute wurden bis heute nicht gefunden. Zwei Männer, die an dem Überfall beteiligt gewesen sein sollen, sind weiter auf der Flucht. Den 23 bis 38 Jahre alten Angeklagten drohen Haftstrafen bis zu zehn Jahren. Der Prozess beginnt am 2. August.

Bereits im August 2009 waren die schwedischen Behörden von der serbischen Polizei vor dem bevorstehenden Überfall gewarnt worden, da die Bande versucht hatte, in Serbien einen Hubschrauberpiloten anzuwerben. Die Polizei in Schweden nahm die Ermittlungen auf, konnte den Überfall jedoch nicht mehr verhindern.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).